LiTG-Gremien

Vorstandsrat der LiTG

Gruppenleitung

Dipl.-Phys. (Univ.) Thomas Klimiont
E-Mail: t.klimiont@siteco.de

Inhalte und Ziele

Der LiTG-Vorstandsrat setzt sich laut § 10 der LiTG-Satzung zusammen aus dem Vorstand, den Vorsitzenden der Bezirksgruppen und des Bezirksvereins, dem Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden des TWA, den Sprechern der TWA-Fachgebiete und den Vorsitzenden des Normenausschusses Lichttechnik (FNL) im DIN und des DNK der CIE.

Vorstandsmitglieder

Vorstandsratsmitglieder

+ Alles Anzeigen

Technisch Wissenschaftlicher Ausschuss (TWA)

Gruppenleitung

Univ.-Prof. Dr. sc. nat. habil. Christoph Schierz
E-Mail: christoph.schierz@tu-ilmenau.de

Inhalte und Ziele

Der Technisch-Wissenschaftliche Ausschuss der LiTG ist für grundlegende technisch-wissenschaftliche Fragen, soweit sie die LiTG berühren, zuständig. Zu seinen Aufgaben gehört die Beratung des LiTG-Vorstandes in technisch-wissenschaftlichen Belangen, das Initiieren, Begutachten und Genehmigen von LiTG-Publikationen und Veröffentlichungen sowie die inhaltliche und konzeptionelle Gestaltung von LiTG-Tagungen. Mehr über den TWA: http://litg.de/Bildung-Forschung/Technisch-Wissens...

+ Alles Anzeigen

AK Kommunikation

Gruppenleitung

Britta Hölzemann
E-Mail: britta.hoelzemann@litg.de

Inhalte und Ziele

Dieser Arbeitskreis beschäftigt sich mit der internen und externen Kommunikation der LiTG. Dazu gehört das Erarbeiten des Corporate Design des Vereins, das Verfassen von Pressemitteilungen, das Zusammenstellen der Mitgliederinformationen »LICHT-BLICK« und der LiTG-Newsletter sowie die Pflege des Internet-Auftritts.

Mitglieder des Arbeiskreises »Kommunkation« sind Britta Hölzemann, Nils Haferkemper, Carolin Liedtke, Regina Reddmann und Cornelia Vandahl.

+ Alles Anzeigen

Expertenforum Außenbeleuchtung (EFA)

Gruppenleitung

Dr.-Ing. Mehmet Yeni
E-Mail: mehmet.yeni@swarco.com

Inhalte und Ziele

Das „Expertenforum Außenbeleuchtung“ (EFA) wurde als Nachfolge für den „Fachausschuss Außenbeleuchtung“ (FAA) am 21.03.2013 als ständiges Gremium neu gegründet und ist unter Leitung von Dr.-Ing. Mehmet Yeni dem Fachgebiet 01 „Außenbeleuchtung“ des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses (TWA) zugeordnet.

Das EFA hat die Aufgabe, Entwicklungen im Außenbeleuchtungsbereich zu beobachten, dem TWA kontinuierlich darüber zu berichten und ggf. neue Projekte vorzuschlagen. Besondere Schwerpunkte dieser Arbeit bilden die Überarbeitung von LiTG-Schriften, die Vorbereitung neuer Veröffentlichungen und aktuelle Pressemitteilungen.

Weiterhin versteht sich das EFA als Plattform zum Wissensaustausch. Etwa 25 Mitglieder treffen sich jährlich bis zu dreimal, meist in Berlin.

Folgende Mitglieder sind im „Expertenforum Außenbeleuchtung“ vertreten: Mehmet Yeni, Axel Stockmar, Andreas Walkling, Klaus Bellgardt, Sandy Buschmann, Ulrich Carraro, Matthias Hessling, Christoph Heyen, Andreas Kellermann, Rainer Kling, Eckart Kugel, Mathias Niedling, Jochen Riepe, Klaus Schmidt, Christoph Schulze, Rene van Ratingen und Stephan Völker

Gäste im EFA sind: Tobias Porsch, Christoph Schiller und Juri Steblau

+ Alles Anzeigen

Expertenforum Innenbeleuchtung (EFI)

Gruppenleitung

Dr.-Ing. Raphael Kirsch
E-Mail: raphael.kirsch@trilux.com

Inhalte und Ziele

Das »Expertenforum Innenbeleuchtung (EFI)« existiert seit 2010 und ist als ständiges Gremium ab 2017 neu unter Leitung von Dr. Raphael Kirsch dem Technisch Wissenschaftlichen Ausschusses (TWA) zugeordnet.

Das EFI kümmert sich insbesondere intensiv und sehr erfolgreich darum, »junge« Lichttechniker in die Gremienarbeit einzuführen und deren Forschungs- und Arbeitsthemen in die Meinungsfindung des Fachgebiets Innenbeleuchtung einzubringen. In jährlich bis zu drei Sitzungen, in der Regel jeweils an den Wirkungsstätten der momentan 18 Mitarbeiter des EFI, konnte neben fachlich konstruktiver Arbeit inzwischen ein breites Spektrum an Unternehmen der Lichtindustrie sowie Forschungseinrichtungen besichtigt werden.

Der Arbeitsschwerpunkt des EFI liegt allgemein in der Lichtqualität und aktuellen Themen aus Forschung und Anwendung im Bereich Innenbeleuchtung. So ist beispielsweise derzeit eine Stellungnahme zur Blendungsbewertung von LED-Leuchten in Vorbereitung, die Themen »biologische Lichtwirkung« und »aktuelle Überarbeitung der EN 12464-1« sind fester Bestandteil der Tagesordnung. Die Ergebnisse der Arbeit werden über die Mitglieder des EFI auch in weiteren nationalen und internationalen Gremien diskutiert.

Das Expertenforum Innenbeleuchtung engagiert sich darüber hinaus auch bei den inhaltlichen Vorbereitungen von LiTG-Tagungen.

Folgende Experten sind im Expertenforum Innenbeleuchtung vertreten:

Raphael Kirsch, Paul Schmits, Peter Dehoff, Matthias Fassian, Roland Greule, Nils Haferkemper, Heinrich Kramer, Thomas Klimiont, Carolin Liedtke, Cornelia Moosmann, Thomas Römhild, Christoph Schierz, Axel Stockmar, Birthe Tralau, Jörg Minnerup, Cornelia Vandahl, Johannes Zauner, Melanie Helmer,

Gäste: Mathias Wambsganß, Sylke Neumann, Alexander Rosemann, Kai Broszio, Peter Bodrogi

+ Alles Anzeigen

H.-J.-Helwig-Preis-Komitee

Gruppenleitung

Prof. Dr.-Ing. Stephan Völker
E-Mail: stephan.voelker@tu-berlin.de

Inhalte und Ziele

Das H.-J.-Helwig-Preis-Komitee wird vom LiTG-Vorstandsrat für vier Jahre gewählt. Es setzt sich zusammen aus einem Vertreter der Behörden und jeweils zwei Vertretern von Hochschulen und der Lichtindustrie. Für die Wahlperide 2016 bis 2019 setzt sich das H.-J.-Helwig-Preis-Komitee wie folgt zusammen:

  • Vertreter der Behörden: Dr. Armin Sperling (PTB Braunschweig)
  • Vertreter der Hochschulen: Prof. Meike Barfuß (FH-Südwestfalen) und Prof. Dr. Stephan Völker (TU Berlin)
  • Vertreter der Lichtindustrie: Dr. Claus Allgeier (Osram AG) und Prof. Dr. Paul Schmits (Selux AG)

Prof. Dr. Stephan Völker wurde für die Wahlperioden 2016 bis 2019 als Vorsitzender des Gremiums bestimmt.

Das H.-J.-Helwig-Preis-Komitee wählt alle zwei Jahre den Preisträger des 1979 gestifteten LiTG-Nachwuchspreises.

Der mit mindestens 1.000 € dotierte Preis wird alle zwei Jahre an Nachwuchskräfte aus Universitäten, Technischen Hochschulen oder Techniker-Schulen vergeben, die noch in der Ausbildung sind oder nicht länger als fünf Jahre im Berufsleben stehen. Der Preis ist nach dem Physiker Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Helwig (1905 – 1971) benannt, der sich um die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses besonders verdient gemacht hatte. Prof. Helwig war ab 1953 Ordinarius für das Lehrgebiet Lichttechnik an der Technischen Hochschule Berlin und in den Jahren 1963 und 1964 Vorsitzender der LiTG.

Im Jahr 2018 wird der H.-J.-Helwig erneut vergeben. Bis zum 1. Mai 2018 können Arbeiten bei der LiTG-Geschäftsstelle eingereicht werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen der LiTG-Hauptversammlung am 9. September 2018 anlässlich der Lichttechnischen Gemeinschaftstagung LICHT 2020 in Davos statt.

+ Alles Anzeigen

VR Außenbeziehungen (international)

Gruppenleitung

Prof. Dr. Thomas Römhild
E-Mail: thomas.roemhild@hs-wismar.de

Inhalte und Ziele

Das Vorstandsreferat hat die Aufgabe Kontakte zu verwandten Organisationen in Italien, Frankreich, Tschechien, Slowakei, Polen etc. aufzunehmen, gemeinsame Arbeitsfelder, bzw. Netzwerkmöglichkeiten zu identifizieren und Organisationen wie Luci etc. einzubinden.

Ziele:

- Erweiterung von Ausbildung,

- Verbesserung Standing in der EU/ Brüssel.

- Impulse für die Forschung geben

Mitglieder des Vorstandsreferates »Außenbeziehungen international« sind Thomas Römhild (federführend) Meike Barfuß und Matthias Hessling.

+ Alles Anzeigen

VR Außenbeziehungen (national)

Gruppenleitung

Dipl.-Phys. (Univ.) Thomas Klimiont
E-Mail: t.klimiont@siteco.de

Inhalte und Ziele

Mit dem Thema Licht beschäftigt sich eine Vielzahl von Akteuren mit höchst unterschiedlichen Interessen. Die LiTG kann und will Ansprechpartner für diese Akteure sein, um mit der in ihrer Mitgliedschaft vertretenen Kompetenz zu allen Fragestellungen „rund ums Licht“ Auskunft geben zu können und darauf hinzuwirken, dass die von ihr formulierten Erkenntnisse und Positionen Verbreitung finden.

Das Vorstandsreferat hat die Aufgabe, alle Licht interessierten Gruppen und deren Akteure zu erfassen und die geeigneten und zur Verfügung stehenden Ansprechpartner bei der LiTG zu benennen. Dadurch soll – unter Berücksichtigung der sich aus der fast ausschließlich ehrenamtlichen Tätigkeit der LiTG-Mitglieder ergebenden Grenzen – die wechselseitige Kommunikation mit Vertretern nationaler Interessenverbände, Politik, Hochschulen und Instituten, Energieagenturen, NGOs und Medien.

Mitglieder des Vorstandsreferates »Außenbeziehungen national« sind Thomas Klimiont (federführend) und Britta Hölzemann.

+ Alles Anzeigen

VR Finanzen

Gruppenleitung

Dr. Cornelia Vandahl
E-Mail: cornelia.vandahl@tu-ilmenau.de

Inhalte und Ziele

Das VR Finanzen ist verantwortlich für die laufenden Finanzgeschäfte sowie für die kurz-, mittel- und langfristige Finanzplanung und -sicherung der LiTG. Es handelt im Rahmen der gesetzlichen und steuerrechtlichen Vorgaben sowie den Vorgaben der LiTG-Satzung und sorgt für die Einhaltung der gemeinnützigen Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung i.S. § 51 AO.

Das Vorstandsreferat wird aktiv durch die Geschäftsstelle unterstützt bei:
der Erledigung der Buchführung, der Erstellung des Rechnungsabschlusses und der Steuererklärung, dem Abschließen von Versicherungen, Verkäufen und Finanzierungen, dem Einziehen der Mitgliedsbeiträge, der Erstellung von Spendenbescheinigungen.

Die Unterrichtung des Vorstands und der Hauptversammlung erfolgt durch regelmäßigen Bericht in den Sitzungen und auf der Hauptversammlung.

Mitglieder des Vorstandsreferates »Finanzen« sind Cornelia Vandahl (federführend) und Thomas Klimiont in enger Zusammenarbeit mit Regina Reddmann, LiTG-Geschäftsführerin.

+ Alles Anzeigen

VR Forschung/ Lehre/ Nachwuchs

Gruppenleitung

Prof. Dipl.-Ing. Meike Barfuß
E-Mail: barfuss@fh-swf.de

Inhalte und Ziele

Mission des VR Forschung und Lehre ist das Erweitern des Bekanntheitsgrades von Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie das Stärken ihrer Interaktionen untereinander und mit allen Lichtinteressierten. Das VR initiiert, fördert und koordiniert z.B. Auftritte auf publikumswirksamen einschlägigen Veranstaltungen (z.B. Messe Light + Building, Lichttechnische Tagungen), Preise (z.B. Helwig-Preis oder neue), Veröffentlichungen und Lehrbücher sowie Treffen und Austausch von Lichtlehrenden und Lichtstudierenden untereinander sowie mit Industrie, Dienstleistern und Behörden. Hochschulen und Forschungseinrichtungen sollen in der LiTG eine Plattform für ihre Anliegen und ihr Netzwerken sowie für das Bekanntmachen ihrer Tätigkeiten sehen. Junge und erfahrene Wissenschaftler und Studierende sollen als Mitglieder gewonnen werden. Forschung und Lehre sind fest in der DNA der LiTG als technisch-wissenschaftlichem Verein verankert.

Struktur des Vorstandsreferats: Meike Barfuß (federführend), Peter Dehoff und Carolin Liedtke

Allgemeine Aufgaben: Meike Barfuß

AG-Hochschulpreise: Carolin Liedtke

AG Licht-Campus: Britta Hölzemann

AG Messestand "Light+Building": Britta Hölzemann, Thomas Römhild

Studierendenpatenschaften nach der Licht 2018 in Davos: Peter Dehoff

+ Alles Anzeigen

VR Junge LiTG

Gruppenleitung

Dipl.-Ing. Carolin Liedtke
E-Mail: CarolinLiedtke@gmx.de

Inhalte und Ziele

Die Junge LiTG soll attraktives Einstiegsmoment für junge Menschen in die LiTG sein. Sie soll nach außen gerichtet auftreten und junge Menschen ermutigen, sich innerhalb von zeitgemäßen Formaten (Veranstaltungen, Medien, Plattformen etc.) zu äußern und ihrer Meinung Gehör zu verschaffen. Das VR sieht seine Aufgabe darin, den Rahmen zu bauen, damit die Junge LiTG eine Plattform findet. Das VR regt die Junge LiTG zu eigenständigem Handeln an und verhindert, dass sie von „alten Strukturen“ an die Leine genommen wird.

Mission des VR Junge LiTG ist es, jungen und jungen potentiellen Mitgliedern einen unkomplizierten und „altersgerechten“ Zugang zur LiTG zu verschaffen und eine offene Plattform für Diskussion und Engagement im Sinne der Satzung der LiTG zu bieten. Die Junge LiTG richtet sich an junge Menschen, die sich in der Ausbildung oder frisch im Berufsleben befinden. Junge Menschen kommen aus Fachschulen, Hochschulen und allen Kreisen, die Fachwissen vermitteln. Zum Start soll anlässlich von regionalen Veranstaltungen und im Umfeld von Lichttagungen Raum und Gelegenheit geschaffen werden, sich kennenzulernen, auszutauschen und aktuelle Themenfelder abzustecken. Ziel ist, mit aktuellen Themen in einen frischen Austausch zu gehen. Die Organisation soll den Mitgliedern der Jungen LiTG eigenverantwortlich überlassen sein. Die Junge LiTG hat eine Stimme im Vorstand.

Mitglieder des Vorstandsreferates »Junge LiTG« sind Carolin Liedtke (federführend) und Peter Dehoff.

+ Alles Anzeigen

VR Licht-Design

Gruppenleitung

Prof. Dr. Thomas Römhild
E-Mail: thomas.roemhild@hs-wismar.de

Inhalte und Ziele

Licht- Design ist ein kreativer Prozess, der darauf abzielt, eine funktionale, atmosphärisch und emotional ansprechende Beleuchtung in einer definierten physischen Umgebung zu finden, die entsprechend der Situation durch die Aufgabe, das erwartete Verhalten und die soziale Position der Nutzer definiert ist, unter Berücksichtigung der Anforderungen der menschlichen Physiologie und Psychologie sowie der Umwelt.

Ziel ist die Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis der verschiedenen Berufsgruppen innerhalb der LiTG, Lichtdesigner, Lichttechniker, Architekt, Innenarchitekt, Elektroplaner, ELE,usw., die sich alle mit Lichtgestaltung beschäftigen zu verbessern.

Die Plattform für Lichtgestalter soll durch verschiedene Aktivitäten die Mitgliedergruppe der Lichtgestalter stärker in die Arbeit der LiTG integrieren und ihre aktive Mitarbeit fördern.

Mitglieder des Vorstandsreferates »Lichtdesign« sind Thomas Römhild (federführend) Peter Dehoff und Mathias Wambsganß.

+ Alles Anzeigen

VR LiTG-Schriften

Gruppenleitung

Dr.-Ing. Rainer Kling
E-Mail: rainer.kling@kit.edu

Inhalte und Ziele

Das Vorstandsreferat hat die Aufgabe die internen und externen LiTG-Schriften zu koordinieren. Dies geschieht in Abstimmung mit dem Controlling der jeweils zuständigen Projektausschüsse des TWA.

Ziel ist es die Durchlaufzeit der Schriften zu verkürzen. Mit Hilfe eines speziellen Terminkalenders mit den Abgabefristen soll der Ablauf optimiert werden.

Mitglieder des Vorstandsreferates »LiTG-Schriften« sind Rainer Kling (federführend) in Abstimmung mit den Projektausschüssen des TWA und mit Unterstützung von Regina Reddmann

+ Alles Anzeigen

VR LiTG-Veranstaltungen

Gruppenleitung

Dipl.-Ing. Jochen Riepe
E-Mail: jochen.riepe@electric-special.de

Inhalte und Ziele

Im Fokus dieses Vorstandsreferates stehen zunächst die Sicherung aller eigenen LiTG - Veranstaltungen (Aube, LiLe, LICHT) und solcher Veranstaltungen, bei denen die LiTG als Mitträger bzw. Mitveranstalter kooperieren soll. Traditionell gehören dazu unabhängige Tagungen wie „Licht und Gesundheit“ und die „Biowi“, aber auch immer wieder neue Veranstaltungen wie „Lichttage“. Der VR berät den Vorstand der LiTG in strategischen Fragen zur (Weiter-) Entwicklung eigener, neuer Veranstaltungsprofile, die die Marktposition der LiTG als unabhängige Plattform aller am Licht Interessierten stärken und ausbauen soll. Das VR bereitet dazu auch strategische Kooperationen vor.

Mitglieder des Vorstandsreferates »LiTG-Veranstaltungen« sind Jochen Riepe (federführend) Rainer Barth, Ulf Greiner Mai Britta Hölzemann und Cornelia Vandahl.

+ Alles Anzeigen

VR Organisation und Struktur

Gruppenleitung

Dipl.-Ing. Jochen Riepe
E-Mail: jochen.riepe@electric-special.de

Inhalte und Ziele

Das Vorstandsreferat "Organisation und Struktur" hat sich zur Aufgabe gemacht durch einen kontinuierlichen Prozess, die LiTG-Strukturen auf allen Ebenen klarer, transparenter und effizienter zu gestalten. Hierzu sollen Satzung und Geschäftsordnung regelmäßig auf Konsistenz geprüft werden, Organisation- und IT-Strukturen professionalisiert, Schnittstellen offengelegt und Kompetenzen erkannt, zugeordnet und ausgebaut werden. Organigramme sollen diese Strukturen und Hierarchien verdeutlichen. Stellen- und Arbeitsplatzbeschreibungen sollen Transparenz, Klarheit und Reproduzierbarkeit der Aufgabenverteilung und der Verantwortlichkeiten sicherstellen.

Mitglieder des Vorstandsreferates »Organisation und Struktur« sind Jochen Riepe (federführend) Nils Haferkemper und Thomas Klimiont.

+ Alles Anzeigen

VR Planung und Anwendung

Gruppenleitung

Dipl.-Ing. Ulf Greiner Mai
E-Mail: ugm_sv@hotmail.com

Inhalte und Ziele

Schwerpunkt dieses Referates ist es Brücken zu bauen zwischen Planern, Ingenieuren und Architekten, die alltäglich mit Licht umgehen. Ziel ist es auch, noch mehr Verständnis für die Belange der Anwender und damit der Verbraucher zum „Lebensmittel Licht“ innerhalb der LiTG zu schaffen.

Konkret sollen dazu innerhalb einer „Task Force“ berufene Fachleute noch in 2018 detaillierte „Leistungsbilder Lichtplanung“ erarbeiten, zunächst mit den Schwerpunkten „Tageslicht“ und „Kunstlicht“. Später sollen weitere Leistungsbilder für die „Außen- und Straßenbeleuchtung“ und für „Lichtarchitektur und Lichtdesign“ folgen. Erstmals in der Geschichte der HOAI und auch erstmals für Lichtplaner und Lichtplanende werden damit anerkannte Regeln der Lichtplanung aufgestellt.

Für die Anwender bezieht sich das Referat auf die „Weimarer Thesen“ http://www.wba-weimar.de/files/weimarer-thesen-2017.pdf und die darin enthaltenen Leitbildern einer „Integrativen Lichtqualität“. Gemeinsam mit den Referaten „Lichtdesign“ und „Kommunikation“ soll eine direkte Ansprache der Ingenieur- und Architektenkammern, deren Verbände und den Plattformen traditioneller, aber auch neuer Anwender erfolgen. Das soll auch durch konkrete Unterlagen und Regelwerke gelingen, die diesen Marktteilnehmern helfen.

Ziel ist es hier das Zusammenspiel und gegenseitige Verständnis der verschiedenen Interessen- und Berufsgruppen insbesondere auch außerhalb der LiTG zu verbessern, um letztlich mehr marktaktive Planer, Ingenieure, Architekten, Innenarchitekten, Elektroplaner - also Lichtplanende - und auch traditionelle Lichtplaner und Anwender des Lichts und daran Interessierte in die LiTG zu integrieren.

Mitglieder des Vorstandsreferates sind Ulf Greiner Mai (federführend) und Mathias Wambsganß

+ Alles Anzeigen

VR Weiterbildungs-und Prüfungsprogramm

Gruppenleitung

Dr.-Ing. Matthias Hessling
E-Mail: matthias.hessling@gmail.com

Inhalte und Ziele

Weiterentwicklung des Ausbildungsprogramms

- unter Nutzung von Synergien zwischen verschiedenen Programmen

- zur Erzielung einer wirtschaftlich auskömmlichen Situation

- als Beitrag zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades und Images der LiTG

- zur Erfüllung der satzungsgemäßen Ziele

Weiterentwicklung der Weiterbildung und Prüfung zum „geprüften Lichtexperten (LiTG)“ als Voraussetzung zur Registrierung als „European Lighting Expert“ (ELE)

Entwicklung weiterer, insbes. kürzerer Programme, sowie der Kooperation mit an Weiterbildung interessierten Institutionen und Firmen Weiterentwicklung des Marketingkonzeptes für das Weiterbildungsprogramm

Pflege der Mitgliedschaft in der European Lighting Expert Association (ELEA) und Wahrnehmung der damit verbundenen Pflichten

Mitglieder des Vorstandsreferates »Weiterbildungs-und Prüfungsprogramm« sind Matthias Hessling (federführend) und Thomas Klimiont in enger Zusammenarbeit mit Vera Oberhoff aus der Geschäftsstelle.

+ Alles Anzeigen

Wahl-Komitee

Gruppenleitung

Dipl.-Phys. Dirk Heuzeroth
E-Mail: Heuzeroth@bast.de

Inhalte und Ziele

Das Wahlkomitee setzt sich aus sieben persönlichen LiTG-Mitgliedern zusammen, die über zehn Jahre in der LiTG aktiv tätig sind. Sie werden gemäß § 12.2 der Satzung vom Vorstand vorgeschlagen und vom Vorstandsrat bestätigt. Die Amtsdauer der Mitglieder des Wahlkomitees beträgt vier Jahre.

Aktuell setzt sich das Wahlkomitee folgendermaßen zusammen:

Dirk Heuzeroth fungiert nach dem Rücktritt des bestätigten Vorsitzenden Hans-Georg Schmidt als Amtierender Vorsitzender. Er beruft Sitzungen des Wahlkomitees ein und leitet in der Hauptversammlung den Wahlakt zur Vorstandswahl. Er selbst kann nicht für den Vorstand kandidieren.

Weitere Mitglieder des Wahlkomitees sind Paola Belloni, Karin Bieske, Jan de Boer, Frank Lindemuth und Regina Reddmann.

Aufgabe des Wahlkomitees ist es, im Austausch mit dem LiTG-Vorstand und Vorstandsrat rechtzeitig vor einer Vorstandswahl über eine ausreichende Anzahl an Kandidaten für den neu zu wählenden Vorstand und das Kassenprüferamt zu beraten.

Das Wahlkomitee initiiert mindestens vier Wochen vor seiner Vorstandssitzung einen Aufruf an alle LiTG-Mitglieder mit der Bitte um Wahlvorschläge. Die Mitglieder des Wahlkomitees haben die Aufgabe, darauf zu achten, dass möglichst alle Interessengruppen und möglichst viele BG/BV vertreten sind, sodass die Aufgabengebiete im Vorstand angemessen besetzt werden können. Wahlkomitee-Mitglieder dürfen die Kandidaten-Vorschläge ergänzen.

Die Beratungsergebnisse teilt der Wahlkomitee-Vorsitzende dem Vorstandsrat etwa drei Monate vor dem geplanten Termin der Hauptversammlung mit, in deren Rahmen die Vorstandswahl durchgeführt wird.

+ Alles Anzeigen