magazines-1108800_1920.jpg

Presseservice

In Abstimmung mit dem LiTG-Vorstand und dem TWA gibt die LiTG Pressemitteilungen zu aktuellen Themen aus dem Verein und der Lichtwelt heraus. Für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der LiTG ist das Vorstandsreferat (VR) Kommunikation zuständig.

Übersicht über LiTG-Pressemitteilungen

  • Juni 2021
  • LiTG-Publ. 44 - Museumsbeleuchtung - »Tages- u. Kunstlichtplanung unter sehphysiologischen u. konservatorischen Aspekten«
  • März 2021
  • LiTG-Publ. 43 »Hinweise zur europäischen Tageslichtnorm DIN EN 17037«

    frei verfügbar - Link zur LITG-Publikation 43 - Hinweise zur europäischen Tageslistnorm DIN EN 17037

  • Februar 2021
  • LiTG-Publ. 42 »Stellungnahme der LiTG zu einem differenzierten Umgang mit Maßnahmen zum Schutz vor Vogelschlag«

    Kurzinformation zur Publikation 42

  • Februar 2021
  • LiTG-Publ. 41 »Zur farbmetrischen und nicht-visuellen Wirkung von Verglasungen auf das Tageslicht in Räumen«

    Kurzinformation zur Publikation 41

  • Januar 2021
  • Einladung LICHT2021 online
  • März 2020
  • Lehrbuch »Beleuchtungstechnik« neu und erweitert

    Das LiTG-Lehrbuch ist für LiTG-Mitglieder zu Sonderkonditionen hier im LiTG-Webshop erhältlich.

  • Februar 2020
    Engagement der LiTG für die Nachwuchsförderung
  • Dezember 2019
    LiTG-Publ. 38 - Leistungsbilder Lichtplanungen Teil 2 »Außen- und Straßenbeleuchtung« erscheinen im Dezember 2020
  • Kurzinformation zur Publikation 38
  • April 2019
  • LiTG-Publ. 39 »Farbqualität von LED-Beleuchtungssystemen«

    Kurzinformation zur Publikation 39

  • April 2019
  • Große Zukunftskonferenz Licht: Einladung zur Presseveranstaltung am 16. Mai 2019
  • März 2019
  • Einladung zur Großen LiTG-Zukunftskonferenz Licht
  • Januar 2019
  • LiTG-Publikation »Leistungsbilder Lichtplanung –Tages- und Kunstlicht«
  • Dezember 2018
    Neue europäische Tageslichtnorm EN 17037 »Daylight of Buildings« steht zur Verfügung
  • Oktober 2018
    H.-J.-Helwig-Preis 2018 geht an Dr.-Ing. Carsten Funke
  • September 2018
    LiTG-Publ. 37 OLED – Organische Lichtemittierende Dioden
  • Juni 2017
    Einladung zur 11. LiTG-Tagung Stadt- und Außenbeleuchtung am 5. und 6. Juni 2018 in Berlin
  • Februar 2017
    Umrüstung konventioneller Staßenleuchten in Wohngebieten auf LED
  • September 2016
    Erste »European Lighting Experts« und »Geprüfter Lichtexperten (LiTG)« registriert
  • September 2016
    Programm Gemeinschaftstagung »LICHT 2016« in Karlsruhe
  • September 2016
    Das Das Fachgebiet 02 »Biologische Lichtwirkungen« stellt sich vor.
  • April 2016
    LiTG-Publ. 33 »Tageslicht kompakt« erschienen
  • Januar 2016
  • Überspannungfestigkeit von LED-Außenbeleuchtungsanlagen
  • Juli 2015
    LiTG-Publ. 27 »Ausgewählte Themen der Lichtmesstechnik«
  • September 2014
    Danksagung der H.-J.-Helwig-Preisträger 2014, Aicha Diakite und Simon Wendel
  • September 2014
    Preiskomitee des H.-J.-Helwig-Preises der LiTG stellen sich vor
  • September 2014
    Preisträger 2014 des H.-J.-Helwig-Preises der LiTG
  • September 2014
    Empfehlungen der LiTG bei der Anschaffung von Außen- und Straßenleuchten
  • Vorstandsreferat Kommunikation

    Das Vorstandsreferat (VR) Kommunikation verantwortet die interne und externenKommunikation der LiTG. Dazu gehören das Erarbeiten des Corporate Design des Vereins, das Verfassen, bzw. die Freigabe von Pressemitteilungen, das Zusammenstellen der Mitgliederinformationen »LICHT-BLICK« und des LiTG-Newsletters sowie die Pflege des Internet-Auftritts und die redaktionelle Betreuung der Social-Media-Kanäle in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle.

    Mitglieder des VR Kommunkation sind Carolin Liedtke und Cornelia Vandahl. Die Leitung liegt bei Britta Hölzemann.

    Akkreditierungsrichtlinien

    Die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V. gewährt Pressevertreterinn und Pressevertretern die kostenlose Teilnahme an ihren Fachtagungen (LICHT, AUBE, LILE, Zukunftskonferenz etc.), wenn sie sich im Vorfeld der jeweiligen Tagung akkreditieren.

    Die Akkreditierung erfolgt, wenn eines der folgenden Kriterien erfüllt ist und durch einen Beleg nachgewiesen werden kann:

    • Die Journalistin/ der Journalist ist Inhaber eines gültigen Presseausweises eines in- oder ausländischen Journalistinnenverbandes oder Fachjournalistenverbandes mit thematischem Bezug zur Veranstaltung.
    • Die Person kann ihre journalistische Tätigkeit nachweisen durch:
      a) die Vorlage namentlich ausgezeichneter Artikel
      b) die Vorlage eines Impressums, die sie als ständiges Redaktionsmitglied,
      redaktionellen Mitarbeiter oder Autorin ausweist
      c) die Vorlage eines schriftlichen Auftrags einer Redaktion
      d) durch einen Weblink zu einer selbsterstellen Online-Publikation

    Die Legitimation ist in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen. Eine Akkreditierung erfolgt für die jeweils angefragte Veranstaltung und nur zum Zweck der Berichterstattung.

    Der Akkreditierungswunsch ist an den Vorstandsreferat Kommunikation, bzw. an die von der Organisation der jeweiligen Veranstaltung benannte Person zu richten.

    Stand März 2021