LiTG-Publikation zum Thema Lichtflimmern erschienen

Pub.48_Titelbild

Unter dem Titel »Störungen und gesundheitliche Beeinträchtigung durch das Flimmerverhalten künstlicher Lichtquellen« veröffentlichte das Fachgebiet Physiologie und Wahrnehmung des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses (TWA) der LiTG im September 2022 die Publikation 48. Vor dem Hintergrund vermehrt berichteter Störungen und Beeinträchtigungen durch das flimmernde Licht einiger neuer LED-Systeme fasst Prof. Dr. Christoph Schierz darin die zurzeit vorliegenden Erkenntnisse über die negativen Wirkungen vom Lichtflimmern künstlicher Lichtquellen zusammen.

Ziel dieser Publikation ist, bei diesem Thema zu einer sachlichen Berichterstattung und Meinungsbildung beizutragen. Unter richtiger Anwendung mit dem passenden Betriebsgera?t ermo?glicht die LED eine sehr gute flimmerfreie Lichtqualita?t. Sie ist grundsa?tzlich eine gute und energieeffiziente Lichtquelle, deren Mo?glichkeiten oft aus Kosten- und Effizienzgru?nden nicht oder nur schlecht genutzt werden; daran sollte sich die Kritik orientieren.

Die digitale Version ist für LiTG-Mitglieder kostenlos. Alle anderen können sie für 20 Euro im pdf-Format erwerben.

Hier geht es zu den LiTG-Publikationen.